Erlebnisbericht der Trabi Picknick Tour in der Sächsischen Schweiz

Moin liebe Leserin/lieber Leser, ich bin Melanie, frisch eingetroffen im schönen Dresden beginne ich meine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei der Erlebnisfabrik. Erleben wird bei uns groß geschrieben, somit startete mein erster Arbeitstag auch gleich mit einer Trabi Picknick Tour durch die Sächsischer Schweiz. Trabis sind eine Faszination für sich, für mich waren sie bis zu diesem Tag jedoch nie groß von belangen. Als Kind des Westens wusste ich zwar wie sie aussehen aber das reichte mir dann auch, bis ich selbst einmal in den Genuss gekommen bin, in so einem Schätzchen mitzufahren.

Gestartet ist unsere Zeitreise zurück in die DDR in Pirna. Dort angekommen bestaunten wir erstmal diese atemberaubenden Überbleibsel aus vergangenen Generationen. Gut in Schuss und mit der passenden Innenausstattung standen die zahlreichen alten Trabanten 601 aufgereiht auf dem Hof. Besonders verlockend bei dem traumhaften Wetter war ein Trabi als Cabrio variante, der ganz neu im Fuhrpark eingetroffen war. Auch die original Autos in hellblau, grün oder beige ließen nostalgische Gefühle hochkommen und ich war sogar ein kleines bisschen aufgeregt, man sitzt schließlich nicht jeden Tag in einem Oldtimer.

Los geht die wilde Trabi FahrtBlauer Trabi mit zwei Personen an einem Feld in der Sächsischen Schweiz, Trabi Picknick Tour

Nach einer kurzen Einweisung in die Bedienung und den Umgang mit diesem Schmuckstück, begann unser Abenteuer indem wir holprig und stotternd vom Hof fuhren. Einen Trabi zu fahren ist doch ein kleiner Unterschied im Vergleich zu unseren heutigen Autos. Lachend versuchten wir mit der Handschaltung und dem richtigen Feingefühl für die optimale Gasmenge, möglichst galant die ersten Meter zu meistern. Bei diesem robusten Oldtimer muss eben noch etwas gearbeitet werden. Mit zwei Trabis starteten wir nun richtung Sächsische Schweiz, vorbei an traumhafter Natur, schnuckeligen kleinen Dörfern und jeder Menge erstaunter Blicke über unser Gefährt.

Zeit für das Trabi PicknickBlauer Trabi, zwei Personen machen Picknick auf einem Feld, Trabi Picknick Tour Sächsische Schweiz

Nachdem wir eine Weile die atemberaubende Landschaft genossen hatten, suchten wir uns ein idyllisches Plätzchen und stöberten in unserem Picknickkorb, der bei dieser Tour inklusive ist. In Ihm wahre DDR-Schätze wie Eberswalder Würstchen, Spreewälder Gurken, Knusperflocken und vieles mehr. Um diesen unbeschreiblichen Ausblick auf die Berge sowie die gesamte Tour zu zelebrierten wir, stießen wir stielecht mit Sekt und Bier, die sich ebenfalls im Korb befanden, an.

„Dort seht ihr ein schwarzes Kabel, daran zieht ihr ganz kräftig.“Blauer Trabi fährt eine Landstraße entlang, zwei Personen sitzen in ihm, Trabi Picknick Tour Sächsische Schweiz

Nachdem wir die schmackhaften Mitbringsel gegessen hatten, wollten wir weiter richtung Dresdener Innenstadt, doch einer der Trabis gab keinen Mucks mehr von sich. Ratlos probierten wir alle Techniken und Knöpfe die uns vorher erklärt wurden und in so einem Fall helfen sollten, doch es half nichts. Nun standen wir dort, mitten auf einem Feld in der Sächsischen Schweiz, eine Stunde entfernt von unserem Startpunkt und ohne Essen, das hatten wir ja leider schon verputzt.

Wir riefen also den Vermieter der Trabis an und schilderten unser Problem. Gelassen sagte er „Der läuft im Handumdrehen wieder, macht mal die Motorhaube auf, dort seht ihr ein schwarzes Kabel, daran zieht ihr ganz kräftig.“ Wir schauten uns verdutzt an, einfach kräftig an irgendeinem Kabel ziehen, auf die Idee würden wir bei unseren modernen Autos niemals kommen. Wir folgten den Anweisungen und versuchten den Motor noch mal zu starten und siehe da, er sprang sofort an. Erleichtert über die schnelle Lösung des Problems fuhren wir weiter nach Dresden, vorbei am Blauen Wunder und den Elbschlössern.

Nächster Stopp Frauenkirche – doch die war plötzlich nebensächlich Zwei blaue Trabis vor der Frauenkirche in Dresden, Trabi Picknick Tour Sächsische Schweiz

Angekommen an der Frauenkirche zogen wir direkt die Blicke auf uns. Jeder bestaunte die Oldtimer und machte Fotos von und mit ihnen. Es passte aber auch perfekt, diese tollen Autos vor so einer imposanten Kulisse.

Nachdem wir unsere Autos zurück erobert hatten, machten wir uns nach einem aufregenden Tag auf den Weg zurück nach Pirna um die Schätzchen wieder abzugeben. Was ein aufregender Tag, wir haben unglaublich viel gesehen, hatten reichlich Verpflegung und ein außergewöhnlich tolles Fahrzeug dabei, das war tatsächlich mal ein richtiges Erlebnis und wer kann schon von sich behaupten er habe schon mal einen Trabi repariert.

Na, neugierig?Gutschein Erlebnisfabrik für Trabi Picknick Tour Sächsische Schweiz

Wer auch mal live erleben will, wie sich eine Fahrt im Trabanten 601 anfühlt, findet hier unseren Link der Erlebnisfabrik zu einer unvergessliche Zeitreise in die DDR:

https://erlebnisfabrik.de/trabi-fahren-picknik-saechsische-schweiz.html

Bis zum nächsten Erlebnis,

Eure Melanie

Wir garantieren zufriedenheit
  • Kostenfreier Umtausch
  • Gratis Geschenkbox
  • schneller Versand
  • Print at home - Gutschein sofort per Mail

Du willst das Erlebnis in der Gruppe mit Freunden oder Kollegen erleben?

Hier geht’s zur Gruppenbuchungsanfrage
Erlebnisfabrik Geschenkbox

Geschenkbox gratis zu jedem Erlebnis!

Jetzt kannst Du was erleben!
Erlebnisfabrik Gutscheinumtausch

Kostenloser umtausch Deines Gutscheins!

Quadtour statt Massage? Kein Problem – einfach umtauschen
Erlebnisfabrik Gutschein ausdrucken

Erlebnis sofort ausdrucken und verschenken!

Print @ Home – Sofortausdruck jederzeit möglich.

Deine Vorteile im Überblick

5 Schritte zu Deinem Erlebnis

  • Über 450 Erlebnisgeschenke
  • Geschenkbox gratis zu jedem Erlebnis
  • Kostenfreier Umtausch
  • Print at home – Sofort verschenken
  • Sichere Bezahlverfahren
  • Nur geprüfte Erlebnisse
  1. Gutscheine bestellen und auf Wunsch sofort ausdrucken
  2. Verschenken oder behalten
  3. Erlebnis online einlösen
  4. Kontaktdaten des Erlebnis-Anbieters erhalten
  5. Verbindlichen Termin vereinbaren
Keine Idee? Lass Dich vom Erlebnisfinder inspirieren