Erlebnistest Braumeisters bestes Schlückchen in Dresden

Hallo zusammen, ich heiße Nancy und bin jetzt schon seit fast einem Jahr bei der Erlebnisfabrik und eigentlich echt kein Bierfreund. Für Euch teste ich aber gern ein paar unserer Erlebnisse, um ein ehrliches Feedback geben zu können. Mit meinen Kollegen Thomas und Paul habe ich das Erlebnis „Bierrundgang bestes Schlückchen in Dresden“ getestet und ich war überrascht wie interessant und spannend Bier sein kann, wenn man nicht nur seinem Partner beim Biertrinken zuschaut. Aber lest selbst…

Alles begann am Goldenen Reiter. Dort wartete schon der Braumeister auf uns. Erstaunt war ich über die doch recht vielen Frauen, welche an dem Bierrundgang teilnahmen. Der Braumeister erzählte uns einiges über die Entstehung der Dresden Neu- und Altstadt sowie über August den Starken, neben dessen Denkmal wir standen, und auch über die Beliebtheit des Bieres in der damaligen Zeit. Für den Bierrundgang haben wir top Wetter erwischt, etwas zu heiß an manchen Stellen, aber definitiv viel besser als Regen.

Die Männer freuten sich – Das erste Bier – eine tolle Erfrischung.

Zum Glück hatten wir es nicht weit zum Restaurant Watzke am Goldenen Reiter. Wie ich schon am Anfang sagte, mag ich Bier nicht allzu gern, aber gegen ein kühlen Schluck von dem leckeren Altpieschner Spezial war ich am Ende doch nicht abgeneigt. Für die Männer war das Probierglas natürlich etwas zu klein, daher habe ich gern mein halbes Glas an meine beiden männlichen Kollegen weitergereicht. Ich war sowieso viel zu beschäftigt mit der leckeren Brezel und dem Knacker. Nebenbei erzählte uns der Brauchmeister etwas über die Geschichte vom Brauhaus Watzke, dessen verschiedene Bieren und was dieses Brauhaus einzigartig macht. Bevor es weiterging erhielt jeder der Teilnehmer einen kleinen Bierkrug zum Umhängen und durfte sich aus einer recht großen Auswahl an Speisen schweren Herzens für sein späteres Abendessen im entscheiden.

An den Elbwiesen ankommen – Was für ein Brand-Akt.Hofkirche in Dresden

Weiter ging es mit dem gemütlichen Spaziergang runter auf die Elbwiesen. In kleinen Stopps erzählte uns der Braumeister Wissenswertes und deckte ein paar Irrtümer auf (Welche ich jetzt selbstverständlich nicht aufdecken werde), aber diese waren auch für mich als Frauen sehr interessant! Auf den Elbwiesen erfuhren wir noch mehr über Dresden, seine Bauart, das damalige Leben und natürlich einiges über die Bierkultur. Ihr Fragt Euch sicher: „Warum der kleine Bierkrug?“ – der war nicht zur Deko da – Aufgepasst! Bockbierbrand ist nichts für Warmduscher. Alle bekamen einen Schluck Bockbierbrand zum Kosten, mein Krug war natürlich komplett voll. Meine Kollegen haben die Ausrede „Ich muss noch Auto fahren“ gebracht und daher nur einen halben Krug bekommen. Für das nächste Mal weiß ich Bescheid und "fahre auch mit dem Auto“. Nachdem ich mich dann doch überwunden hatte alles auszutrinken ging es auch schon weiter über Augustusbrücke in die Altstadt. Die weiteren Teilnehmer nutzten die Chance dem Braumeister Ihre Fragen zu stellen.

Dann lernten wir als Dresdner Dresden nochmal neu kennen.

Fürstenzug in Dresden

Am Fürstenzug ging es weiter – viel Wissen nach dem Bockbierbrand – interessant waren die Informationen von unserem Braumeister und Gästeführer über die Hofkirche, die neuen Museen im Residenzschloss und wusstet Ihr aus wie vielen Stücken handbemalter Porzellanfliesen der Fürstenzug besteht? – Spoileralarm: ca. 25.000 Stück – Kaum vorstellbar, wie viel Arbeit das war. Nachdem wir hier auch erfuhren welcher der wahre Bierkenner Dresdens war und was der Fürstenzug mit dem Bier in Sachsen zu tun hat, kamen wir am Neumarkt, direkt neben der Frauenkirche an unserem Ziel an.

Endlich wieder hinsetzen – leckeres Abendessen im Freiberger Schankhaus.

Am Freiberger Schankhaus angekommen verkosteten wir zwei weitere Biere, während wir auf unser bereits ausgewähltes Essen warteten. Einmal das Freiberger 1863 Jubiläums Pils und das normale Freiberger Pils in einer ordentlichen Männergröße. Ich setzte jedoch diese Runde Bier aus und konnte mir stattdessen etwas Alkoholfreies aussuchen. Endlich kam das Essen – Ein Tipp von mir: vorher am besten nicht stattessen und lieber hungrig zum Rundgang kommen – denn das waren riesige Portionen und ich hatte mich auch noch für die Käsespätzle entschieden. Also hungrig ging ich nicht nach Hause. Die Rester habe ich mir einpacken lassen, wie viele andere Teilnehmer auch. Zum Schluss wurden wir mit einer Urkunde als „Diplom Biergenießer“ ausgezeichnet. Juhu, etwas Neues für meinen Lebenslauf. :-) Mehr Geld gibt es vom Chef aber trotzdem nicht! :-P

Mein Fazit zum Erlebnis Braumeisters bestes Schlückchen in Dresden:

Bierkenner Diplom in Dresden

Es lohnt sich! Ich bin 21 Jahre alt und auch für junge Menschen ist es wirklich sehr interessant und neues über seine eigene Stadt zu lernen ist nie verkehrt. Für Dresdner Gäste ist es zudem noch viel besser als eine übliche Stadtrundfahrt im Bus durch Dresden.
Daher bekommt dieses Erlebnis volle Punktzahl und einen extra Punkt für den tollen Braumeister.

Aktionsangebot bis 15.08.2018 bares Geld sparen!

Kaufe jetzt einen Erlebnisgutschein für eines der beiden Bierrundgänge in Dresden oder Meißen und spare bares Geld.

Bierrundgang in Dresden inkl. Führung, Happen, Verkostung, Speisen und mehr für nur 34,90 € pro Person! In Meißen geht's schon für nur 29,90 €! Wenn das kein Hammer Preis ist. Schnell zuschlagen und absahnen.

Wir garantieren zufriedenheit
  • Kostenfreier Umtausch
  • Gratis Geschenkbox
  • schneller Versand
  • Print at home - Gutschein sofort per Mail

Du willst das Erlebnis in der Gruppe mit Freunden oder Kollegen erleben?

Hier geht’s zur Gruppenbuchungsanfrage
Erlebnisfabrik Geschenkbox

Geschenkbox gratis zu jedem Erlebnis!

Jetzt kannst Du was erleben!
Erlebnisfabrik Gutscheinumtausch

Kostenloser umtausch Deines Gutscheins!

Quadtour statt Massage? Kein Problem – einfach umtauschen
Erlebnisfabrik Gutschein ausdrucken

Erlebnis sofort ausdrucken und verschenken!

Print @ Home – Sofortausdruck jederzeit möglich.

Deine Vorteile im Überblick

5 Schritte zu Deinem Erlebnis

  • Über 450 Erlebnisgeschenke
  • Geschenkbox gratis zu jedem Erlebnis
  • Kostenfreier Umtausch
  • Print at home – Sofort verschenken
  • Sichere Bezahlverfahren
  • Nur geprüfte Erlebnisse
  1. Gutscheine bestellen und auf Wunsch sofort ausdrucken
  2. Verschenken oder behalten
  3. Erlebnis online einlösen
  4. Kontaktdaten des Erlebnis-Anbieters erhalten
  5. Verbindlichen Termin vereinbaren
Keine Idee? Lass Dich vom Erlebnisfinder inspirieren